Warum ein Buch?

Mit Liebeskummer sind die Betroffenen oftmals alleine. Freunde und Familie meinen, man solle sich nicht so anstellen. Der Schmerz, den eine unerfüllte oder gescheiterte Liebe erzeugt, können viele nicht nachvollziehen und lassen die Betroffenen nicht selten im Stich.

Herzschmerz, Trauer, Verzweiflung, Einsamkeit, physische Schmerzen und Antriebslosigkeit bis hin zu Depression machen der von Liebeskummer betroffenen Person zu schaffen.

Das Buch „Liebeskummer – ohne mich“ soll den Liebeskummergeplagten helfen, diese niederschmetternde Zeit ihres Lebens zu überstehen. Das Buch ist ein Wegbegleiter durch den Liebeskummer und dient danach auch als Erinnerung an eine verflossene Liebe – einen überstandenen Liebeskummer.